Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen

Bei der Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS) oder auditive Verarbeitungsstörungen (AVS) ist die Weiterverarbeitung gehörter Informationen gestört. Das Hörorgan im Ohr ist nicht betroffen, sondern der Hörnerv. Die Weiterleitung der Hörinformationen an den Cortex und deren Verarbeitung wird in auditive Teilfunktionen unterteilt, die in unterschiedlicher Art und Ausprägung betroffen sein können. (Lokalisation, Diskrimination, Selektion und Dichotisches Hören (beidohriges Hören)). Typisch ist zum Beispiel, dass Kinder den Unterschied der Laute /p/ - /b/ nicht wahrnehmen (Diskrimination – Unterscheiden), da diese sehr ähnlich klingen.