Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Patholinguistischer Therapieansatz (PLAN)

Die Therapie nach dem patholinguistischen Therapieansatz, richtet sich an Kinder, die im Rahmen einer Sprachentwicklungsstörungsstörung Schwierigkeiten in den Bereichen Grammatik, Satzbau und Wortschatz aufweisen. Die Therapieeinheiten sind stark strukturiert, um den Input, den das Kind im Alltag nur schwer aufnehmen kann, optimal aufzuarbeiten und so die nächste Hürde der Sprachentwicklung zu nehmen. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt, den dieser Ansatz aufgreift, ist die Orientierung an der physiologischen Sprachentwicklung, um das Kind an dem Punkt seiner Entwicklung abzuholen, an dem es sich befindet und gemeinsam den nächsten Schritt zu erreichen.